Suche-Biete-Börse

Das regionale Wirtschaftsförderprojekt

Historie: Die suche-biete-boerse.de existiert seit nunmehr 19 Jahren - getragen von regionalen Wirtschaftsförderern im Land Brandenburg. Die Landkreise Barnim und Uckermark sind die Initiatoren der Börse für Unternehmensinformationen. Es folgte eine bewegte Entwicklung mit bis zu 22 deutschen und polnischen Landkreisen als aktive Partner im Jahr 2009 und damals über 4.000 Einträgen. Auch dieses Projekt ist kein Selbstläufer! Die Börse basiert auf dem regionalen Bekenntnis öffentlicher Projektträger zur Förderung der regionalen Wirtschaft. Dieses Bekenntnis zur Förderung der regionalen Unternehmenskommunikation ist mit personellem und materiellem Aufwand verbunden. Bei diversen ehemaligen Projektträgern führte diese Tatsache zum Projektausstieg.

Heute: Im Jahr 2018 wird die Suche-Biete-Börse noch von zwei aktiven Regionalredakteuren und ca. 550 Unternehmen direkt getragen. Insgesamt sind im Mai 2018 ca. 1.200 aktive Unternehmenseinträge zu verzeichnen.
Die Systemadministration und die Betreuung des Landkreises Barnim erfolgt durch die WITO Barnim GmbH. Die Kommunalgemeinschaft Europaregion POMERANIA e.V. sichert die Redaktion im Nordosten Deutschlands mit den SBC - Service- und BeratungsCentren in Greifswald, Neubrandenburg und Schwedt/Oder. Diese auch von den Landkreisen getragenen öffentlichen Serviceeinrichtungen nutzen die Börse auch als Werkzeug zur Kontaktanbahnung.

Potential: Erfahrungen aus der Trägerschaft im Landkreis Barnim belegen, dass die Einbindung und Nutzung der Börse in öffentlichen Informationsangeboten zur Erhöhung der Attraktivität und des Nutzens beiträgt (Beispiele: Eberswalde, Bernau). Die erweiterte Nutzung im Bereich der Fachkräftesicherung (Praktikumsbörse) ist auch auf Grund von weiteren konkurrierenden öffentlichen Angeboten negativ verlaufen.
Nach Auswertung der langjährigen Betriebserfahrungen ist weiterhin von einem wirtschaftsfördernden Effekt auszugehen. Die Börse stellt ein ideales Werkzeug zur Förderung der regionalen Wirtschaftskommunikation dar. Wirtschaftsförderer können diesen Basisdienst spezifisch nutzen und weiterentwickeln. Der zu steigernde Anteil von Eigenredakteuren liegt bei fast 50%. Diese langfristige öffentlich-private Zusammenarbeit in einem Kommunikationsprojekt wird im Bereich der Tourismusvermarktung übertroffen.

Entwicklung: Die WITO Barnim GmbH ist 2017/18 mit der technisch dringend notwendigen Überarbeitung der programmtechnischen Basis in Vorleistung gegangen. Die Umstellung der Nutzer- und Redaktionsoberfläche erfolgt bis Mitte 2018.